Happy 2020!

I wish you all a Happy New Year! To start the year with a bang, check out my digital New Year’s card featuring a scientifically accurate electron explosion!


The simulation (implemented in COMSOL Multiphysics 5.4) involves 2020 electrons that are placed randomly in a “2020”-shaped geometry. Since the electrons repel each other via the electromagnetic force, they fly apart. Their speeds are indicated by the colors (in km/s). The simulation running backwards on the New Year’s card can be seen as (i) a metaphor for 2020 taking shape, (ii) a neat demonstration of T-symmetry of electromagnetism or (iii) a heresy to the Second Law of Thermodynamics.

Hitparade der Physik-Medien

Ein Artikel von mir ist aus dem Quantenvakuum fluktuiert und auf der Seite science.olympiad.ch gelandet. Er dreht sich um interessante Medien aus der Welt der Physik.

Sie verfolgen das Programm der Wissenschafts-Olympiade, heute mit unserer Hitparade der besten Physik-Medien. Interessant und lehrreich, kurios und witzig oder absolut verrückt: Wir haben für Sie besondere Hits aus über 200 Jahren Physik-Geschichte zusammengestellt.

Sie wollen wissen, was es mit dem Oh-My-God-Teilchen auf sich hat? Was in Richard Feynmans Kopf genau vor sich ging? Oder wie Neil de Grasse Tyson mit Autotune klingt? Dann sind Sie hier genau richtig! Genug der Vorrede, kommen wir direkt zum ersten Hit.


It’s an ambush, Mr. Holmes

I am a huge fan of the Sherlock Holmes stories by Sir Arthur Conan Doyle, particularly in the form of audiobooks. A special hobby of mine is to listen to the first half of an audiobook, then to pause it and to draw my own conclusions before listening to the rest. Following this habit, I discovered a very interesting peculiarity in The Valley of Fear today.

Continue reading “It’s an ambush, Mr. Holmes”

Blog 2.0

Über die Zukunft dieses Blogs

Mir ist aufgefallen, dass mit dem Fortschreiten meiner persönlichen Ausbildung die Beiträge dieses Blogs tendenziell immer anspruchsvoller geworden sind. Sprich, dass sie teilweise viel mathematisches oder physikalisches Vorwissen voraussetzen, ohne das der Inhalt nicht vollständig nachvollziehbar ist (#hochnäsig). Dies widerspricht eigentlich der Grundidee des Blogs. 

Continue reading “Blog 2.0”

Lost in Translation

Ich habe den Online-Übersetzer DeepL.com entdeckt und bin von ihm beeindruckt! Aus meiner Sicht kann er Google Translate mehr als nur die Stirn bieten und übersetzt Sätze einwandfrei, vorausgesetzt, dass sie, im Gegensatz zu diesem hier, nicht zu viele Nebensätze und Einschübe haben. In einem ultimativen Härtetest liess ich beide Übersetzer den folgenden Ausschnitt aus Heinrich von Kleists “Michael Kohlhaas” von Deutsch auf Französisch und wieder zurück übersetzen: Continue reading “Lost in Translation”

Möbiusband

Eindeutiger Zufall

Im Film The Dark Knight trägt Harvey Dent eine Münze auf sich, die auf beiden Seiten das gleiche Symbol hat. Er wirft diese im Film mehrmals und lässt so “den Zufall” entscheiden, was er als nächstes tun soll. Ich wollte mir ganz im Stile Harvey Dents ebenfalls eine Art Würfel bauen, der stets auf die gleiche Seite fällt. Dies ist tatsächlich möglich, und zwar in Form einer Möbiusschleife. Continue reading “Möbiusband”

Infinite-Monkey Rap

Im Jahr 2013 habe ich einen Beitrag zum Infinite-Monkey-Theorem verfasst. Kurz zusammengefasst geht es darum, dass ein Affe in unendlicher Zeit einen beliebigen Text verfassen könnte, indem er zufällig auf den Tasten einer Schreibmaschine herumtippt. Das Infinite-Monkey-Theorem wird im Musikvideo zum Song “Walk on Water” des US-amerikanischen Rappers Eminem dargestellt. Continue reading “Infinite-Monkey Rap”

Von Bäumen und Holzköpfen

Gepäckrückgabe am Flughafen: Es herrscht ein Gedränge am Fliessband. Jeder möchte möglichst weit vorne sein, um sein Gepäck sehen zu können. Dabei hätten alle eine viel bessere Übersicht, wenn jeder zwei Schritte vom Fliessband zurücktreten würde. Die ganze Gepäckrückgabe würde schneller und angenehmer verlaufen. Warum ist dies aber in der Realität nicht umsetzbar (wie täglich in Flughäfen bewiesen wird)? Continue reading “Von Bäumen und Holzköpfen”

500 Milliarden Worte

“In Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit.” So lautet ein Zitat des schottischen Historikers Thomas Carlyle (1795-1881). Damit hat er sicher nicht unrecht. Wäre es beispielsweise nicht interessant, sich durch die Bücher einer ganzen Bibliothek zu lesen und zu schauen, was die Autoren zu welcher Zeit beschäftigte? Continue reading “500 Milliarden Worte”

Infinite-Monkey-Theorem

Das Infinite-Monkey-Theorem oder auf Deutsch “Theorem der endlos tippenden Affen” hat nicht nur einen eigenen Eintrag auf Wikipedia, dieser wurde auch noch in die “Liste der lesenswerten Artikel” aufgenommen.

Das Theorem besagt, dass ein Affe, der unendlich lange zufällig auf einer Schreibmaschine herumtippt, irgendwann fast sicher (die theoretische Wahrscheinlichkeit beträgt 100%) alle Werke von Shakespeares geschrieben haben wird. Continue reading “Infinite-Monkey-Theorem”

Alfred Nobel

Seit 1901 werden jedes Jahr Personen, die besondere Leistungen in den Bereichen Physik, Chemie, Medizin, Literatur oder Friedensbemühungen erreicht haben, mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Dieser wird (indirekt) von Alfred Nobel gespendet, der in seinem Testament festgelegt hat, dass mit seinem Vermögen eine Stiftung gegründet werden sollte, deren Zinsen “als Preis denen zugeteilt werden, die im verflossenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen geleistet haben”. Continue reading “Alfred Nobel”