Lost in Translation

Ich habe den Online-Übersetzer DeepL.com entdeckt und bin von ihm beeindruckt! Aus meiner Sicht kann er Google Translate mehr als nur die Stirn bieten und übersetzt Sätze einwandfrei, vorausgesetzt, dass sie, im Gegensatz zu diesem hier, nicht zu viele Nebensätze und Einschübe haben. In einem ultimativen Härtetest liess ich beide Übersetzer den folgenden Ausschnitt aus Heinrich von Kleists “Michael Kohlhaas” von Deutsch auf Französisch und wieder zurück übersetzen: Continue reading “Lost in Translation”

Wolkig mit Aussicht auf Trainingsdaten

Einleitung

Heute werden der Bedeckungsgrad des Himmels und die Typen der am Himmel vorhandenen Wolken noch immer weitgehend von menschlichen Beobachterinnen und Beobachtern bestimmt. Und das im 21. Jahrhundert! Die Nachteile sind offensichtlich: die auf menschlicher Beobachtung basierenden Daten sind immer zu einem gewissen Grade subjektiv und nur bedingt vergleichbar. Dazu ist die zeitliche Auflösung der Messungen gering, für die Nächte und wohl auch die meisten Feiertage und Wochenenden fehlen die Daten komplett. Deshalb braucht es eine neue, computerbasierte Lösung. Während meinem Zivildiensteinsatz am Physikalisch-Meteorologischen Observatorium in Davos / World Radiation Center (PMOD/WRC) habe ich an einem Algorithmus gearbeitet, der Wolken auf Infrarotbildern des gesamten Himmels erkennen kann. Dabei habe ich Techniken des überwachten maschinellen Lernens verwendet. In der Folge werde ich die Grundideen des Algorithmus kurz vorstellen und Beispiele von ausgewerteten Himmelsbildern zeigen. Continue reading “Wolkig mit Aussicht auf Trainingsdaten”

Anti-Gravitation

Newtons Gravitationstheorie

Der Apfel fällt vom Baum wegen der anziehenden Gravitationskraft der Erde. Gähn. Auch Newtons Gravitationsformel

F = G \ \frac{m_1 m_2}{r^2}

ist mittlerweile mehrere Jahrhunderte alt und wird wohl von vielen als alter Hut abgetan. Fälschlicherweise. Denn tatsächlich gibt es im Zusammenhang mit dieser Formel Fragen, welche die moderne Physik bis heute beschäftigen. Continue reading “Anti-Gravitation”

Möbiusband

Eindeutiger Zufall

Im Film The Dark Knight trägt Harvey Dent eine Münze auf sich, die auf beiden Seiten das gleiche Symbol hat. Er wirft diese im Film mehrmals und lässt so “den Zufall” entscheiden, was er als nächstes tun soll. Ich wollte mir ganz im Stile Harvey Dents ebenfalls eine Art Würfel bauen, der stets auf die gleiche Seite fällt. Dies ist tatsächlich möglich, und zwar in Form einer Möbiusschleife. Continue reading “Möbiusband”

Femtolaser-Sicht

Ziele niemals mit Laserlicht auf Augen, deine Sicht könnte irreparabel beeinträchtigt werden! Es sei denn du stellst ein Team aus Ingenieuren, Informatikern, Physikern, Medizinern und anderen Expertinnen und Experten zusammen und baust eines der besten Lasergeräte für refraktive Augenchirurgie und Katarakt-Operationen auf dem weltweiten Markt. Dann tue genau das. Continue reading “Femtolaser-Sicht”

Infinite-Monkey Rap

Im Jahr 2013 habe ich einen Beitrag zum Infinite-Monkey-Theorem verfasst. Kurz zusammengefasst geht es darum, dass ein Affe in unendlicher Zeit einen beliebigen Text verfassen könnte, indem er zufällig auf den Tasten einer Schreibmaschine herumtippt. Das Infinite-Monkey-Theorem wird im Musikvideo zum Song “Walk on Water” des US-amerikanischen Rappers Eminem dargestellt. Continue reading “Infinite-Monkey Rap”

Condensed Matter Report

Im Rahmen des Kurses “Condensed Matter Physics” an der University of Toronto habe ich einen Report zum Thema “Higgs Modes in Superconductors” verfasst. Es ging darum, sich mithilfe von wissenschaftlichen Papers in ein Thema einzulesen, über das man vor dieser Arbeit noch nichts wusste. Das Thema ist sehr komplex und geht über den Stoff hinaus, den man gewöhnlich im Bachelor Physik durchnimmt. Entsprechend habe ich lange gebraucht, um einigermassen den Überblick über all die verschiedenen Fachbegriffe zu bekommen. Ich habe versucht alles so klar wie möglich darzustellen, der Report dürfte aber für Nicht-Physikstudierende schwierig zu verstehen sein.

Higgs Modes in Superconductors

Elektronenmikroskopie

Elektronenmikroskopie

Im Kurs “Advanced Physics Laboratory” an der University of Toronto hatte ich die Möglichkeit mit einem Elektronenmikroskop zu arbeiten. Die grundlegende Idee hinter der Elektronenmikroskopie stammt aus der Quantenmechanik: Teilchen (wie etwa Elektronen) können sich wie Wellen verhalten. Continue reading “Elektronenmikroskopie”

Und sie drehen sich

Simulation der Umlaufbahnen

Wie genau bewegen sich die Planeten? Wie sehen ihre Umlaufbahnen aus? Wann werden sie sich wo befinden? Die besten Köpfe der Wissenschaft haben sich früher mit diesen Fragen beschäftigt und dabei bahnbrechende Entdeckungen gemacht. Heute kann sich jeder mit einigen Kenntnissen der Programmiersprache Python und der Numerischen Methoden eine eigene Simulation des Sonnensystems programmieren. Continue reading “Und sie drehen sich”

Treaps

Das Problem

Das Ordnen und Durchsuchen von grossen Datenmengen sind Aufgaben, die in der Informatik häufig auftreten und schnell ausgeführt werden sollten. Wer will beispielsweise eine halbe Minute warten, bis Facebook beim Login den Benutzernamen in der Datenbank mit Millionen von Benutzern gefunden und mit dem eingegebenen Passwort verglichen hat? Genau dafür braucht es Algorithmen, die Daten geschickt abspeichern und so schnell wiederfinden können. Continue reading “Treaps”