Heureka – oder auch nicht

Heureka!

Die bekannte Geschichte: Ein Goldschmied soll für den Herrscher Hieron II. einen Ehrenkranz schmieden, dazu erhält er einen Barren Gold, den er verarbeiten soll. Nach einiger Zeit erhält Hieron den fertigen Kranz zurück, er ist wirklich schön geworden, aber Hieron hegt einen Verdacht gegenüber dem Goldschmied: Was, wenn dieser etwas Gold vom Barren abgezweigt und das fehlende Gewicht einfach mit Silber kompensiert hat? Continue reading “Heureka – oder auch nicht”

Von Bäumen und Holzköpfen

Gepäckrückgabe am Flughafen: Es herrscht ein Gedränge am Fliessband. Jeder möchte möglichst weit vorne sein, um sein Gepäck sehen zu können. Dabei hätten alle eine viel bessere Übersicht, wenn jeder zwei Schritte vom Fliessband zurücktreten würde. Die ganze Gepäckrückgabe würde schneller und angenehmer verlaufen. Warum ist dies aber in der Realität nicht umsetzbar (wie täglich in Flughäfen bewiesen wird)? Continue reading “Von Bäumen und Holzköpfen”

Gausssche Osterformel

Bereits im 1. Jahrhundert nach Christus wurde das Osterdatum auf den ersten Sonntag nach dem Frühlingsvollmond (Vollmond zwischen 21. März und 19. April) festgelegt. Das frühstmögliche Osterdatum im Jahr ist somit der 22. März (Vollmond am 21. März, Sonntag am 22. März), das späteste der 26. April (Vollmond und Sonntag am 19. April). Nun möchte man natürlich jedes Jahr das genaue Osterdatum kennen, nicht zuletzt da ja weitere Feiertage wie Auffahrt oder Pfingsten davon abhängen. Wie macht man das? Continue reading “Gausssche Osterformel”

500 Milliarden Worte

“In Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit.” So lautet ein Zitat des schottischen Historikers Thomas Carlyle (1795-1881). Damit hat er sicher nicht unrecht. Wäre es beispielsweise nicht interessant, sich durch die Bücher einer ganzen Bibliothek zu lesen und zu schauen, was die Autoren zu welcher Zeit beschäftigte? Continue reading “500 Milliarden Worte”

Infinite-Monkey-Theorem

Das Infinite-Monkey-Theorem oder auf Deutsch “Theorem der endlos tippenden Affen” hat nicht nur einen eigenen Eintrag auf Wikipedia, dieser wurde auch noch in die “Liste der lesenswerten Artikel” aufgenommen.

Das Theorem besagt, dass ein Affe, der unendlich lange zufällig auf einer Schreibmaschine herumtippt, irgendwann fast sicher (die theoretische Wahrscheinlichkeit beträgt 100%) alle Werke von Shakespeares geschrieben haben wird. Continue reading “Infinite-Monkey-Theorem”

Alfred Nobel

Seit 1901 werden jedes Jahr Personen, die besondere Leistungen in den Bereichen Physik, Chemie, Medizin, Literatur oder Friedensbemühungen erreicht haben, mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Dieser wird (indirekt) von Alfred Nobel gespendet, der in seinem Testament festgelegt hat, dass mit seinem Vermögen eine Stiftung gegründet werden sollte, deren Zinsen “als Preis denen zugeteilt werden, die im verflossenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen geleistet haben”. Continue reading “Alfred Nobel”

Geburtsstern

Ein Jahr ist bekanntlich die Zeit, während der die Erde (und somit wir) einmal um die Sonne kreist. Da wir die verstrichene Zeit seit unserer Geburt, die wir “Alter” nennen, in Jahren zählen, stellt diese somit nichts anderes als die Anzahl Umdrehungen um die Sonne, die wir bereits gemacht haben, dar. “Nur Menschen, die bereits 18 volle Umdrehungen um die Sonne erlebt haben, dürfen hier eintreten”, lautet also die eigentliche Aussage vieler Clubs und Bars. Continue reading “Geburtsstern”

Illegale Farben

Viele DVDs und Programme werden heute mit geheimen Schlüsseln (Zahlen oder Buchstaben) kodiert, so dass sie nicht illegal vervielfältigt werden können. Wenn also diese Codes geknackt und über das Internet verbreitet werden, so kann dies zu einem grossen Problem für die Hersteller werden. Deshalb fordern einige, dass das Verbreiten von geheimen Schlüsseln für illegal erklärt wird. Somit gäbe es dann illegale Zahlen- oder Buchstabenfolgen. Continue reading “Illegale Farben”